Was kann ich machen um in ein betreutes wohn heim zu kommen?

hallo ich heiße melanie und bin 17 jahre alt meine eltern haben sich vor knapp 3 jahren getrennt und habe bis vor kurzem noch bei meinem vater gewohnt da wir aber einen solchen streit hatten (worauf ich nicht weiter eingehen möchte)bin ich von ihm zu meiner mama geflüchtet und habe den kontakt zu ihm abgebrochen nun habe ich einen riesen stress mit meiner mama weil ich nicht mit ihrem freund klar komme und möchte lieber alleine wohnen die schule habe ich abgeschlossen und mache momentan ein berufsvorbereitendes jahr weil ich mich noch nicht bereit gefühlt habe um eine ausbildung zu machen….. was kann ich machen?

6 Gedanken zu „Was kann ich machen um in ein betreutes wohn heim zu kommen?

  1. Carsten

    Hallo!
    Es ist eben nicht alles einfach im Leben, und wenn mann nicht weiter kommt, dann sucht man sich Hilfe. Das hast Du schon mit Deiner Frage gemacht. Ich kann Dir einen Tip geben. Siehe mal unter
    http://WWW.integra-reha.de nach oder schreibe an info@integra-reha.de Deine Situation.
    Oder rufe an unter: 05725 / 7068-0 und verlange Herrn Herde.
    Herr Herde kann Dir mit Sicherheit weiterhelfen, egal wo Du wohnst.
    Es wird schon weitergehen!
    Gruß! Carsten

  2. Nina

    Du kannst doch nicht immer wegrennen wenn etwas nicht so rund läuft.
    Diskutieren,reden hilft meist….Und wenn nicht, wende Dich an das Jugendamt. Die können Dir eher Raten was möglich ist.

  3. .**.

    Eltern gehören zu den Dingen, die man normalerweise hinnehmen muß. Mit Deinem Dad kommst Du nicht klar, mit dem Freund Deiner Mutter auch nicht, Du `fühlst Dich noch nicht bereit, eine Ausbidung zu machen´ (hä?) und alles ist so schlimm, dass man es Dir nicht zumuten kann, mit einem von beiden zusammenzuleben? Hast Du schonmal drüber nachgedacht, dass das Problem bei Dir liegen könnte? Wenn das alles so schlimm wäre, hättest Du eine Ausbildung begonnen, um möglichst bald auf eigenen Füßen zu stehen.
    Wenn Du Geld für eine eigene Wohnung hast, kannst Du mit 18 nochmal drüber nachdenken. Ansonsten solltest Du Dich fragen, warum die Allgemeinheit für Dich zahlen sollte, nur weil Du keinen Bock hast, Dich Deinen Problemen zu stellen. Jeder Teenager hat irgendwann von seinen Eltern die Schn…. voll, wenn die alle im betreuten wohnen untergebracht werden müßten, hätte dieses Land kein Geld mehr für irgendetwas anderes.

  4. db

    Du kannst auf jeden Fall mit 18 zu Hause ausziehen und Dir eine eigene Wohnung suchen. Musst das nur vorher mit dem Job Center klären. Kann sein das die sich quer stellen und behaupten Du musst bis zu 26 lebensjahr bei einem Elternteil bleiben. Aber es gibt eine Härtefallregelung wenn ein Kind mit seinen Eltern gar nicht mehr zusammenleben kann. Du musst das nur sachlich beim Job Center vortragen und es kann sein das das auch vor dem 18 lebensjahr möglich ist, dann aber mit dem Jugendamt zusammen so das da z.B. einmal die Woche ein Betreuer bei Dir vorbeikommt und nach dem rechten sieht. Tip – Gehe erst zum Jugendamt erkläre den das Du mit Deinen Eltern überhaupt nicht mehr zusammen leben kannst und der einzige Weg ist eine eigene Wohnung. Nur nicht erwähnen das Du noch nicht bereit bist für eine Ausbildung. Das klingt nicht nur komisch …. . Mfg

  5. Maher

    Mittlerweile biste ja schon 18 …..
    nun kannste zum Jugenamt gehen und Sagen dass ihr
    euch beide jeden Tag so Massiv Streiten dass du es nicht mehr aushälst und manschmal schon vor dem ganzen Stress auf die Strasse flüchtest.
    bart65@live.de

    Meld dich mal

  6. Maher

    dann bekommste vom Jugendamt nen schreiben mit dem du zum Jobcenter gehst die genehmigen dir dann eine wohnung nach Wahl bis 350 euro Warm Miete

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>